20785816_512246295818425_215954603189686

DJ Mixer "Pioneer DJM 900 Nexus 2" mieten / kaufen in Wien

Der DJM-900NXS2 von Pioneer ist die zweite Generation der DJ-Mixer im Topsegment des renommierten Herstellers. Das bisherige Standardmodell, DJM-900 Nexus, bedurfte inzwischen einiger Updates. Eine der Neuerungen, die sich auf/in dem DJM-900NXS2 befinden, ist eine zweifache Soundkarte, wodurch Auflegen mit zwei Laptops bedeutend einfacher wird. Mit den extra ausgfuchsten Features ist der DJM-900NXS2 DJ-Mixer in der nächsten Zeit mit Sicherheit Spitzenreiter; genau wie dessen Vorgänger. Zudem ein 64 Bit Mixing Prozessor! 1 zu 0 für Pioneer!

DJM-900NXS2 – neue Features

Das angesprochene zweifache Audio-Interface des DJM-900NXS2 bedeutet einen komfortableren Einsatz von zwei Laptops gleichzeitig. Bei Back 2 Back Sets (zwei gleichzeitig auflegende DJs) kann dieses Feature entscheidende Vorteile bieten, aber es ist auch praktisch, da ein nachfolgender DJ seine Geräte im Voraus anschließen kann, statt in peinlicher Stille hektisch alles zusammenbauen muss. Des Weiteren fällt am DJM-900NXS2 auf, dass der Effektbereich überarbeitet wurde. Das X-Pad, wie man es kannte, gibt es nicht mehr. Stattdessen befindet sich nun ein Display an dessen Platz. Außerdem ist das Beat FX Display des DJM-900NXS einem kompakten OLED-Display gewichen. Hierdurch wird Platz gespart, der von einer speziellen Send/Return USB-Funktion dankbar eingenommen wird. Sie dient dem Hinzufügen von Effekten mit dem iPad (‚InterApp‘-Unterstützung). Das wohl prägnanteste Merkmal aber ist die FX Frequency, mit deren Hilfe man die Effekte des DJM-2NXS2 nicht nur pro Kanal zuweisen kann, sondern auch pro Frequenzband! Dadurch können den hohen Tönen (Vocals) in einem Track Flanger-Effekte zugewiesen, oder den Bässen (tiefe Töne) ein Roll-Effekt verpasst werden. Kreative Möglichkeiten, also, die Sie vor nötige Herausforderungen stellen. Der 64 Bit Prozessor bietet einen natürlichen und detailreichen Klang.

Subtile Extras

Der DJM-900NXS2 verfügt über neue winzige Features mit einer großen Wirkung. Der DJ darf sich zum Beispiel über einen Kopfhörereingang freuen, der sowohl 3,5 mm als auch 6,35 mm Klinken aufnimmt. Pro Kanal gibt es einen LED-Indikator, der anzeigt, ob dem jeweiligen Kanal Effekte zugewiesen sind. Außerdem fällt auf, dass der Platz um den Crossfader herum effizienter eingeteilt ist; nichts ist mehr im Weg. Der Mono/Stereo-Schalter für das Mastersignal fiel dieser Maßnahme jedoch zum Opfer. Die Faderstart Zuweisung ist verschwunden, möglicherweise benutzen die meisten DJs zum Koppeln von Mixern Pro DJ Link.

Standard Pioneer Layout und Funktionen

Wenn Sie den Pioneer DJM-900NXS2 kennenlernen, werden Sie merken, dass Ihre Lernkurve ziemlich steil ist; vor allem dann, wenn Sie den DJM-900-NXS gewöhnt sind. Die standardmäßige Vierteilung der Kanäle mit Input-Selektor, Trim, 3-Band EQ, Color FX, Cue, Fader und Crossfaderzuweisung werden Ihnen sehr bekannt vorkommen. Weiter geht’s mit der Mikrofonfunktion an der linken Seite und dem Masterfader + Einstellungen rechts. Der Effekte-Bereich ist rechts und kann mit Sound Color FX (die in einer 3×2 Matrix verarbeitet sind und direkt auf Kanäle zuweisbar sind) kombiniert werden. Die Rückseite des DJM-900NXS2 ist nicht außer Acht zu lassen: Dort befinden sich eine Vielzahl Ein- und Ausgänge, unter anderem sind Phono/Line für die vier Mixkanäle, Effect Send/Return für externe Effektgeräte, Netzwerkanschluss für Pro DJ Link und die nötigen Ausgänge für Master- und Boothsignale an Bord. Mit der Standardbreite von 12 Zoll ist der DJM-900NXS2 größentechnisch dem DJM-900NXS identisch, was das Finden eines passenden Flightcase sehr erleichtert. Selbstverständlich ist er bestens mit dem CDJ-2000NXS2 kombinierbar, was allerdings nicht heißt, das ältere CDJ oder PLX-1000 ungeeignet wären.

Gehäuse und Finish

Dass der DJM-900-NXS2 über ein solides Gehäuse verfügt, wird bereits beim Anblick der Verarbeitungsdetails deutlich. Einem groben Tour-/Transport-Alltag steht also absolut nichts im Weg. Die Aluminiumkonstruktion sorgt dafür, das Erschütterungen und Stöße keine große Rolle spielen. Genau wie beim DJM-900NXS ist auch beim DJM-900NXS2 ein individuelles Cover für den Fader-Bereich vorhanden, wodurch das Auswechseln von Fadern oder Crossfader einfach von der Hand geht. Der DJ-Mixer ist ferner mit einer geneigten Frontseite ausgestattet, die wiederum die Form des CDJ-2000NXS aufnimmt und einer Kombination beider die optische Genugtuung bietet.

Spezifikationen:

  • Pioneer DJ-Mixer
  • Modell: DJM-900NXS2
  • 4 Kanäle
  • 64 Bit Mixing-Prozessor
  • integrierte doppelte 96 kHz / 24 Bit Soundkarte
  • Sound Colour FX mit Parameter Drehregler
    • Crush
    • Dub Echo
    • Filter
    • Noise
    • Sweep
    • Space
  • Beat FX mit großem X-Pad
    • Delay
    • Echo
    • Filter, Flanger
    • Helix
    • Phaser
    • Ping Pong
    • Pitch
    • Reverb
    • Roll
    • Slip Roll, Spiral
    • Trans
    • Vinyl Brake
  • FX Frequency
  • rekordbox Quantize
  • unabhängige Send/Returns
  • InterApp-Unterstützung (Anschluss für iPad für Send/Return)
  • Crossfader:
    • Magvel Fader
    • CURVE Assignable
    • 3 Fader-Curves
  • 4 Phono-Eingänge
  • DVS-Unterstützung
  • vollständig zuweisbare MIDI-Controls
  • P-LOCK Fader Caps
  • Auto Standby
  • ProDJ Link
  • Talkover mit Attenuator und 3-Wege Schalter
  • Kanäle:
    • 4 Audio-Kanäle
    • 2 Mikrofon-Kanäle
  • Eingänge:
    • digital x4 (koaxial)
    • Line x4 (Cinch L/R)
    • Phono x4 (Cinch L/R)
    • Microfon x2 (XLR/6,3 mm Klinke Kombo x1 + 6,3 mm TRS Klinke x1)
  • Ausgänge:
    • Master x2 (XLR L/R x1, Cinch L/R x1)
    • Booth (6,3 mm TRS L/R)
    • Kopfhörer x1 (6,3 Stereo-Klinke + 3,5 mm Stereo Mini-Klinke)
    • Rec x1 (Cinch L/R)
    • digital x1 (koaxial)
  • weitere Anschlüsse:
    • Send x1 (6,3 mm TS Klinke)
    • Return x1 (6,3 mm TS Klinke)
    • USB (Typ B) x2
    • USB (Typ A) x1
    • Link (LAN) x1
  • D/A-Converter: 32 Bit
  • A/D-Converter: 24 Bit
  • Frequenzgang: 20 Hz – 40 kHz (Line)
  • Stromaufnahme: 42 W
  • inclusive: Stromkabel, Cinch-Kabel, LAN-Kabel, USB-Kabel
  • Maße: 333 x 414,2 x 107,9 mm
  • Gewicht: 8 kg

Neu gegenüber DJM-900NXS

  • 64 Bit Mixing-Prozessor
  • 96 kHz / 24 Bit Soundkarte, direkter Anschluss an digitalem Output
  • 2x USB-Port Oberseite
  • vollständiger Neuentwurf der Stromzufuhr
  • neue Phono Preamps mit 2x Masse-Anschluss zu Plattenspielern
  • DVS-Unterstützung über rekordbox dj DVS Plus Pack
  • Rekordbox über USB-Verbindung Mixer nutzbar; Zugang zu Software mit 1 bis 4 verbundenen Playern
  • verbesserte Gain, EQ und Fader-Curves
  • Magvel Crossfader
  • veränderte VU-Meter
  • intelligente Peak-Limiter
  • Color FX:
    • extra Parameter-Regler
    • größere Bedienelemente
    • Sweep Filter (statt Gate/Comp)
  • Beat FX:
    • neue Effekte: Ping Pong, Vinyl Break, Pitch, Helix
    • verbesserter Reverb
    • OLED-Display
    • Beat FX pro Frequenzband zuweisbar (Low/Mid/High)
    • LED-Indikator pro Kanal
  • Send/Return:
    • interne FX gleichzeitig mit externen Effekt(gerät)en nutzbar
    • InterApp-Support (iPad-Anschluss mit FX/Instrument-Apps)

DJ Mixer "Pioneer DJM 900 Nexus 2" mieten

€79.00Preis
auch zum Kauf möglich

    © 2021 by Concept Solutions Veranstaltungstechnik GmbH

    • White Facebook Icon